Veranstaltungen

Jean Améry, im Oktober 1912 als Hans Mayer in Wien geboren, zählt zu den bedeutendsten europäischen Intellektuellen der 1960er und 70er Jahre. Seine Erfahrungen in den nationalsozialistischen Konzentrationslagern verarbeitete der Philosoph und Schriftsteller eindringlich in seiner Essaysammlung Jenseits von Schuld und Sühne, die zu den zentralen Texten der deutschsprachigen Holocaustliteratur gehört. Alle fünf Essays - darunter auch: „Wieviel Heimat braucht der Mensch?" - sind heute noch hochaktuell.

Der Künstler KH Schmeißer, geb.1957 in Bad Wurzach, lebt und arbeitet in Horb am Neckar. Kontinuierlich und nahezu ausschließlich setzt sich KH Schmeißer thematisch mit der Erfassung der menschlichen Figur auseinander. 
Malerisch untersucht er die menschliche Gestalt auf ihre Existenz, ihr Wesen, ihre Fraglichkeit hin. Schonungslos und mit Ehrlichkeit zeigt KH Schmeißer ein Menschenbild fernab von Schein und Maskerade.