Veranstaltungen

Art: Ausstellungseröffnung
Datum: 9.05.2014
Zeit: 18.00 Uhr
Ort: Landratsamt Freundenstadt

Die Ausstellung, erarbeitet von Immo Opfermann, Schömberg, zeigt, wie sich KZ-Häftlinge solidarisch unterstützt haben.
Eine Kooperation des Rexinger Synagogenvereins mit dem Landkreis Freudenstadt und der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Freudenstadt.

Art: Jahreshauptversammlung
Datum: 26.03.2014
Zeit: 19:30 Uhr
Ort: Ehemalige Synagoge Rexingen

Alle Mitglieder und Freundinnen und Freunde des Vereins sind herzlich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung eingeladen.
Sie erhalten in einer digitalen Bilderschau einen Rückblick auf das Jahr 2013.
Die geplanten Veranstaltungen und Aktivitäten des Vereins für 2014/15 werden vorgestellt.

Art: Lesung
Datum: 14.02.2014
Zeit: 20:00 Uhr
Ort: Ehemalige Synagoge Rexingen

Prof. Karl-Josef Kuschel hat eine brillante Analyse des Engagements von Theodor Heuss für den christlich-jüdischen Dialog vorgelegt, die alle wesentlichen Dokumente aus dem Leben und Wirken von Theodor Heuss einbezieht und gleichzeitig leicht und spannend zu lesen ist. Für die Lesung aus dem Buch zu Theodor Heuss gibt es kaum einen besseren Ort, als die Ehemalige Synagoge Rexingen, in der die erste Gruppe von Flüchtlingen nach Palästina am 6. Februar 1938 verabschiedet wurde.

Art: Konzert
Datum: 01.02.2014
Zeit: 19.30 Uhr
Ort: Ehemalige Synagoge Rexingen

Mit dem Konzert von Jochen Brusch und Norbert Kirchmann anlässlich des Holocaust-Gedenktages soll eine Konzert-Reihe "Jüdischer Geiger und Komponisten" eröffnet werden. Die faszinierende Welt der großen jüdischen Geiger, die auch komponierten und so im 19. und frühen 20. Jahrhundert ein spezifisch geigerisches Repertoir geschaffen haben, wird vorgestellt.

Art: Literaturspaziergang
Datum: 2014, an mehreren Sonntagen
Zeit: 14 Uhr
Ort: Nordstetter Schloss

Berühmt geworden durch seine „Schwarzwälder Dorfgeschichten“, zählte Berthold Auerbach (1812-1882) zu den angesehensten Schriftstellern des 19. Jahrhunderts. Der Literaturspaziergang „Auf den Spuren von Berthold Auerbach“ geht auf eine Entdeckungsreise der Dorfgemeinschaft, die er einst so lebhaft beschrieb und ihn erfolgreich in die Literaturgeschichte eingehen ließ.