14. November 2018 in Veranstaltungen

Film vom Ernst Lubitsch: Sein oder Nichtsein

Szene aus dem Film "Sein oder Nichtsein"
Szene aus dem Film "Sein oder Nichtsein"
Art: Film
Datum: 22. November 2018
Zeit: 20.00 Uhr
Ort: Kino Subiaco im Kurhaus in Freudenstadt

Mit Humor gegen Naziterror – Ernst Lubitsch zeigt mit seinem Film "Sein oder Nichtsein", der Ende 1941/Anfang 1942 gedreht wurde, wie das gehen kann.

Sein Film handelt von einer Warschauer Schauspieltruppe, die in verschiedenen Verkleidungen die deutschen NS-Besatzer überlisten wollen.

Über die Anti-Nazi-Komödie schrieb Hellmut Karasek 1984 im „Spiegel“ 1984:
„Der europäische Emigrant (Ernst Lubitsch) hat die perfekteste Hollywood-Komödie überhaupt geschaffen, eine Mischung aus Frivolität und Moral, aus politischem Witz und Dekadenz. Einen Film, der alle seine Situationen so oft umkehrt und spiegelt, bis das Unterste zuoberst ist; einen Film, der mit einem falschen Hitler den echten so treffend einfing, wie der nie sein konnte - vielleicht von Chaplins Großem Diktator abgesehen.“

Diesen wunderbaren Film möchte der Vorstandes des Rexinger Synagogenverein wärmstens empfehlen. Er findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe Festi-Wall – für ein friedliches Miteinander – statt, in der im Nordschwarzwald bis Ende November mit Konzerten, Ausstellungen, Theatervorführungen, Diskussionen und vielem anderem für eine Kultur der Vielfalt geworben werden soll.

Eintritt: 5,00 Euro
Adresse: Promenadenplatz 1, 72250 Freudenstadt