16. Oktober 2018 in Veranstaltungen

Pogromnacht vor 80 Jahren – Kundgebung am 9. Nov. 2018

Aus dem Plakat zur Kundgebung
Aus dem Plakat zur Kundgebung
Art: Kundgebung
Datum: Freitag, 9. Nov. 2018
Zeit: 19.00 Uhr
Ort: Vor dem Museum Jüdischer Betsaal Horb

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden in ganz Deutschland und Österreich die Synagogen und Betsäle der jüdischen Gemeinden zerstört. Über jüdische 30.000 Männer wurden verhaftet und in Konzentrationslager verschleppt.

Mit der Pogromnacht wurde deutlich, dass Diskriminierungen und Verfolgungen von Jüdinnen und Juden in Deutschland, die seit Januar 1933 vom NS-Regime ausgingen, immer drastischer gesteigert werden sollten. Sie endeten in der Shoa, der Vernichtung von sechs Millionen jüdischer Menschen in Europa.

Bei einer Kundgebung am Abend des 9. Novembers 2018 um 19.00 Uhr
vor dem Jüdischen Betsaal in Horb, Fürstabt-Gerbert-Str. 2,

wollen wir uns daran erinnern, was auch in Horb am 9. November 1938 geschehen ist, nachdenken darüber, wie es geschehen konnte und gemeinsam überlegen, was wir heute tun können, um unsere demokratische Gesellschaft zu erhalten.

Veranstalter der Kundgebung sind:
Landkreis Freudenstadt,
Große Kreisstadt Horb a.N.,
Katholische Seelsorgeeinheit Horb,
Evangelische Kirchengemeinde Horb
Träger- und Förderverein Ehemalige Synagoge Rexingen.

 

Glockenläuten am Abend des 9. November
Der Vorstand und Beirat des Träger- und Fördervereins Ehemalige Synagoge Rexingen hat überlegt, wie man ein Signal über das ganze Land senden könnte, das alle Gedenkveranstaltungen verbinden und zum Innehalten und Nachdenken aufrufen würde. Er hat deshalb vorgeschlagen, in möglichst vielen Kirchengemeinden in Baden-Württemberg am 9. November um 19.00 Uhr die Glocken läuten zu lassen. An vielen Orten haben die Kirchengemeinden diesen Vorschlag aufgegriffen.

Mit allen Aktivitäten um den 9. November und mit dem Läuten der Glocken erinnern wir an die Pogromnacht und an die verfolgten Menschen vor 80 Jahren. Gleichzeitig möchten wir Zeichen setzen gegen alten und neuen Antisemitismus und Rassismus und verbinden uns mit allen jüdischen Menschen in unserem Land und in aller Welt.

Adresse: Fürstabt-Gerbert-Str. 2, 72160 Horb (beim Ihlinger Tor)